/ Kursdetails

Kurs 03B04

Geldwäschereiprävention in Casinos für ein sauberes Spiel

Sorgfaltspflichten der Spielbanken und Aufsicht durch die FMA

 

Glücksspiele sind im Alltag omnipräsent. Lotto, Glückslose, Casinobesuch, Wetten, Online-Gaming. Mit dem Einbezug von Fachleuten beleuchtet die Erwachsenenbildung Stein Egerta mit verschiedenen Veranstaltungen das Thema. Am 22. November 2022 zum Schwerpunkt: Geldwäsche.

 

Kursziel

Die Teilnehmenden erfahren, mit welchen Vorkehrungen Casinos präventiv gegen Geldwäscherei vorgehen und wie sie beaufsichtigt werden

 

Inhalt

Auch im Bereich der Spielbanken gelten strenge, internationale Vorgaben zur Bekämpfung der Geldwäscherei. Gemäss Geldspielgesetz obliegt der Finanzmarktaufsicht (FMA) die Überwachung der Einhaltung der Bestimmungen über:
- Sorgfaltspflichtkonzept
- Feststellung und Überprüfung der Identität der Spieler
- Zahlungsmittel und Finanztransaktionen
- Gewinnbestätigungen
- Geschäftsbeziehungen mit Spielern
- Zahlungsverkehr
Die Referenten informieren über die Rechtslage und bieten einen Überblick über den Pflichtenkatalog für Geldspielbetriebe und die Sorgfaltspflichtaufsicht der FMA. Im Anschluss an den Vortrag bleibt genügend Zeit für Fragen und eigene Beiträge.

Bisherige Stein-Egerta-Veranstaltungen zum Thema Glücksspiel:
01.03.18: So funktioniert ein Casino
10.05.21: Das Casino gewinnt immer
14.04.22: 5 Jahre Casinos in Liechtenstein: Zwischenstand
20.09.22: So kann ich eine Spielsucht überwinden
22.11.22: Geldwäschereiprävention in Casinos

 

Leitung

Michael Penz ist Jurist und Daniel Büchel Wirtschaftsprüfer bei der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein.

 

Beginn / Dauer
Dienstag, 22. November 2022, 18.00 bis 19.30 Uhr
Ort
Seminarzentrum Stein Egerta, Salon 2, Schaan
Kosten
CHF 20,00

Organisation
Stein Egerta / Daniel Quaderer