/ Kursdetails

Kurs 03A05

Kritische Auseinandersetzung mit dem Kirchenrecht in Liechtenstein

Vortrag von Dr. iur. Emanuel Schädler

 

Kursziel

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Berührungspunkte und aktuellen Problemfelder in der Beziehung zwischen Staat und Kirche. Sie lernen beispielhaft die einschlägigen Rechtsgrundlagen sowie weiterführende Recherchemittel kennen.

 

Inhalt

Die staatliche und die kirchliche Rechtsordnung stehen einander gegenüber: Sie beruhen auf verschiedenen Grundlagen und sie verfolgen verschiedene Ziele. Im Laufe der Geschichte haben sich je nach Zeit und Umständen unterschiedliche konkrete Spielarten ihres Zusammenwirkens herausgebildet und stetig weiterentwickelt. Auch in Liechtenstein wurde im 19. Jahrhundert ein eigener staatskirchenrechtlicher Weg eingeschlagen und 1921 mit der römisch-katholischen «Landeskirche» (Art. 37 Abs. 2 LV) verfassungsmässig verankert. Dieser eingeschlagene Weg stellt uns heute vor die Herausforderung, wie er künftig zu einem zukunftsträchtigen Religionsverfassungsrecht unter Berücksichtigung auch der anderen hiesigen Religionsgemeinschaften führen kann.

 

Leitung

Dr. iur. Emanuel Schädler ist Forschungsbeauftragter Recht beim renommierten Liechtenstein Institut in Bendern.

 

Beginn / Dauer
Montag, 28. November 2022, 20.15 bis 21.45 Uhr
Ort
Seminarzentrum Stein Egerta, Salon 2, Schaan
Referent/in
Schädler Emanuel
Kosten
CHF 20,00

Organisation
Stein Egerta / Daniel Quaderer