/ Kursdetails

Kurs 33A01

Teamarbeit: Vom Ich zum Wir

Das gemeinsame Wofür erarbeiten

 

Ein gemeinsames Wofür verhilft zu Orientierung und dient als Kompass. Die eigene Haltung zu kennen und Ritualen Raum zu geben, lässt einen Transfer vom Ich zum Wir im beruflichen Kontext möglich werden.

 

Kursziel

Ihre Haltung wird sichtbar: Werte, Fähigkeiten und Talente erhalten Gesicht und Stimme. Wofür brenne ich? Sie wagen den Perspektivenwechsel, schärfen Ihr Bewusstsein für das, was wirklich wichtig ist, und geben Ritualen so viel Raum, dass aus dem Ich ein Wir entsteht.

 

Inhalt

Das gemeinsame Wofür verhilft zu einem kollektiven Verständnis für ein gemeinsames Ziel. Der Mensch rückt in den Mittelpunkt. Wertschätzung und Anerkennung sowie Haltung und Werte werden sichtbar. Die Wirksamkeit des eigenen Handels ist klar definiert. Sie (er)schaffen Raum für Rituale mit Ihrem Team, so dass Brücken zueinander entstehen und aus Hindernissen Herausforderungen werden. Sie entwickeln für Ihr Team stimmige Rituale, die sich zu tragenden Säulen für das gemeinsame Wofür formen.

 

Zielgruppe

Führungskräfte und Menschen, die Perspektivenwechsel wagen und Ritualen Raum geben wollen für den Weg vom Ich zum Wir im Team.

 

Leitung

Daniela Grella, gestalt-systemische Coachin, Resilienz-Trainerin und Ritualgestalterin, ausgestattet mit viel Erfahrung als Sportlerin, Trainerin und Führungsperson

 

Beginn / Dauer
Montag, 23. August 2021, 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Referent/in
Grella Daniela
Kosten
CHF 540,00

Organisation
Stein Egerta / Anna De Rossi