/ Kursdetails

Kurs 03A01

Das römische Kastell und die älteste Taufkirche des Landes

Führung mit Archäologin Ulrike Mayr bei der Kapelle St. Peter in Schaan

 

Kursziel

Die Teilnehmenden lernen die Geschichte des spätrömischen Kastells und der ältesten Kirche sowie ihre grosse Bedeutung für die Region kennen.

 

Inhalt

Das spätrömische Kastell wurde in der zweiten Hälfte des 4. Jahrhunderts unter Kaiser Valentinian I. errichtet. Es diente der Sicherung des dem Limes nahegelegenen Hinterlands an der Fernstrasse, die von Chur nach Bregenz führte. Vermutlich im Laufe des 5. Jahrhunderts wurde das Kastell aufgegeben. In seiner Nordostecke entstand eine frühchristliche Kirche mit Taufbecken und der zugehörige Friedhof. Die heutige Kapelle wurde im ausgehenden 15. Jahrhundert errichtet. Vom Kastell sind immer noch die massiven Fundamente der nördlichen Umfassungsmauer und des zentralen Torturms im Norden der Anlage sichtbar. Unter dem heutigen St. Peter sind die baulichen Überreste des Kastells und der frühchristlichen Kirche mit dem Taufbecken erhalten geblieben.

 

Leitung

Ulrike Mayr ist Archäologin bei der Archäologie beim Amt für Kultur.

 

Beginn / Dauer
Mittwoch, 1. September 2021, 18.00 bis 19.30 Uhr
Referent/in
Mayr Ulrike
Kosten
CHF 15,00

Hinweise
Besammlung bei der Kapelle St. Peter in Schaan.
Organisation
Stein Egerta / Daniel Quaderer