/ Kursdetails

Kurs 03A01

Chinas Ansprüche auf Hongkong, Macao, Taiwan

Geschichtliche Hintergründe

 

Seit etlichen Jahren und in der Gegenwart erfahren die Hongkong- und Taiwan-Frage gefährliche Zuspitzungen. Warum die unversöhnlich wirkenden Positionen? Worauf geht eigentlich alles zurück?

 

Kursziel

Der Historiker und China-Kenner schaut auf die geschichtlichen Hintergründe zurück. Sie reichen in die ältere Geschichte Chinas, in die Zeit der kolonialen Demütigungen Chinas im 19. und 20. Jahrhundert, in den Zweiten Weltkrieg, den Bürgerkriegsausgang 1949, in die Mao-Zeit, in die Öffnung unter Deng Xiaoping bis zur Gegenwart. Die unterschiedlichen Perspektiven sollen gezeigt werden, ebenfalls Widersprüche und die Auseinandersetzung um Werte. Wer die täglichen Nachrichten liest und sieht, mag nach dem Vortrag manches vertiefter verstehen.

 

Inhalt

Für die grosse Volksrepublik China sind Hongkong, Macao und Taiwan unabdingbare Teile Chinas. Dies folgt dem Ein-China-Prinzip, das Peking seit 1949 vertritt und das durch die UNO-Generalversammlung 1971 dadurch anerkannt wurde, dass fortan nicht mehr die "Republik China" (Taiwan), sondern die kommunistische "Volksrepublik China" in der UNO den Sitz Chinas einnehme, was bis heute gilt. Ziel Pekings war und ist die Wiedervereinigung Taiwans, Hongkongs und Macaos mit Festlandchina. Das Versprechen Pekings "Ein Land, zwei Systeme" sollte dies schmackhaft machen, die drei Gebiete sollten so ihre Autonomie politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich behalten. Unter dieser Zusage wurden die britische Kolonie Hongkong 1997 und die portugiesische Kolonie Macao 1999 an China zurückgegeben. Im Anschluss an den Vortrag mit Bildern sind Fragen und eigene Beiträge willkommen.

 

Leitung

PD Dr. Peter Geiger ist Historiker, er befasst sich seit langem mit China und dessen Geschichte, Politik, Gesellschaft, Kultur und Alltag. Seit 2011 weilt er jährlich für längere Studien in China, er spricht auch Chinesisch.

 

Beginn / Dauer
Dienstag, 18. Mai 2021, 19.00 bis 20.30 Uhr
Ort
SAL, Kleiner Saal, Schaan
Referent/in
Geiger Peter
Kosten
CHF 20,00

Hinweise
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.
Organisation
Stein Egerta / Anna De Rossi