/ Kursdetails

Kurs 07A27

Krisenzeiten: Auswirkungen auf psychische Stabilität und die Gesellschaft

Corona: Folgen, Umgang, Bewältigung

 

Kursziel

Der COVID-19-Ausbruch war und ist eine Herausforderung für die Gesellschaft und jeden einzelnen von uns. Die Menschen sind ihrer Alltagsstrukturen beraubt. Starke Unsicherheit tritt auf. Direkte Kontakte werden auf ein Minimum beschränkt. Die soziale Distanz zu Freunden und Bekannten sowie die Verlagerung des gesamten Alltags in die vier Wände verstärken Gefühle der Einsamkeit und des Alleinseins. Diffuse Ängste und weitere Phänomene können die Folge sein. Wie können solche Krisenzeiten durchlebt und verarbeitet werden? Wie kann in aussergewöhnlichen Zeiten die psychische Stabilität erhalten werden?

 

Inhalt

Es ist normal, dass wir auf Krisensituationen mit Ängsten und Sorgen reagieren. Der Verlust von Kontrolle über unseren Alltag kann uns aus dem Gleichgewicht bringen. Die sog. Quarantäne, „social distancing“ etc. stehen im Widerspruch zu unserem natürlichen Bedürfnis als sozialen Wesen nach Kontakt und Resonanz. In seinem Vortrag zeigt Dr. med. Marc Risch auf, welche psychischen Herausforderungen soziale Isolation, Quarantäne und der Verlust der gewohnten Strukturen mit sich bringen. Er erläutert aber auch die Mechanismen von Resilienz und Anpassungsfähigkeit und leitet Verhaltensmassnahmen und mentale Strategien ab, um solche Ausnahmesituationen zu meistern.

 

Leitung

Dr. med. Marc Risch ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Chefarzt im Clinicum Alpinum. Er und seine Frau waren in Kriegsgebieten im Einsatz und als Instruktoren für das Österreichische Rote Kreuz in den Bereichen Krisenintervention und Stressverarbeitung bei Einsatzkräften tätig. Marc Risch hat seine Dissertation am Institut für Intensivmedizin in Innsbruck zum Thema Katastrophenmanagement verfasst.

 

Beginn / Dauer
Montag, 9. November 2020, 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort
SAL, Kleiner Saal, Schaan
Referent/in
Risch Marc
Kosten
CHF 25,00

Mitbringen
Schreibmaterial
Hinweise
Mit Voranmeldung
Organisation
Stein Egerta / Anne Gerhards in Kooperation mit dem Clinicum Alpinum