/ Kursdetails

Kurs 04E07

Idiolektische Gesprächsführung: im Dialog Wege öffnen

Weiterbildungstag für Hospizbegleiter/innen und weitere ehrenamtlich Engagierte

 

Idiolektik ist eine sehr hilfreiche Gesprächsführungs-Methode, die sich in wertschätzender Haltung konsequent an der Eigensprache des Gegenübers orientiert.

 

Kursziel

Die Teilnehmenden lernen eine Gesprächstechnik, die auf die verbale und nonverbale Eigensprache der Gesprächspartner/in eingeht. Durch das Zurückstellen eigener Interpretationen, Ideen und Zielsetzungen kommen die Menschen zu Wort und fühlen sich verstanden. Vertrauensvolle Beziehungen entstehen.

 

Inhalt

Methodik und Fragetechnik der idiolektischen Gesprächsführung werden vermittelt und anhand praxisorientierter Beispiele aus der Hospizarbeit, Betreuung und Pflege anschaulich gemacht. Die Teilnehmenden können durch eigenes Erproben diese innovative, respektvolle und wirksame Gesprächsform kennenlernen, üben und vertiefen.

 

Zielgruppe

Ehrenamtlich engagierte Personen aus den Bereichen Hospizarbeit, Palliativbegleitung, Demenz- und Altenbetreuung

 

Leitung

Christel Dieker, Beraterin Idiolektik, Hospizbegleiterin

 

Beginn / Dauer
Samstag, 14. November 2020, 8.45 bis 17.00 Uhr
Ort
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Referent/in
Dieker Christel
Kosten
CHF 145,00

inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen

Organisation
Stein Egerta / Anna De Rossi in Zusammenarbeit mit der Hospizbewegung Liechtenstein (HBL) und Demenz Liechtenstein