/ Kursdetails

Kurs 32A02

Perfektionismus: Ja, aber richtig!

Sich das Leben leichter machen

 

Haben Sie hohe Ziele und Ansprüche an sich? Möchten Sie möglichst perfekt sein? Haben Sie oft Angst, Fehler zu machen oder nicht zu genügen? Es ist eine wertvolle und geschätzte Fähigkeit, präzise, verlässlich und qualitativ gut zu arbeiten. Jedoch führt der Druck, alles perfekt zu erledigen, häufig zu negativem Stress. Dieses Seminar unterstützt Sie dabei, Ihren Perfektionismus leichter zu leben und wo nötig zu zähmen.

 

Kursziel

Die Teilnehmenden lernen, zwischen gesundem und ungesundem Perfektionismus zu unterscheiden, und erarbeiten Strategien, um Perfektionismus wohldosiert einzusetzen.

 

Inhalt

- Ursachen und Auswirkungen des Strebens nach Fehlerlosigkeit: positiver und destruktiver Perfektionismus
- Selbstreflektion: Was treibt mich an, so oft nach Perfektion zu streben? Wie und wo verlangt das Leben (privat/Arbeit) von mir, perfekt zu sein? Wann ist gut gut genug?
- Anregungen und Werkzeuge: einen angemessenen Massstab finden, selektiver Perfektionismus, Umgang mit hohen Erwartungen, auf Stärken und Ressourcen bauen

 

Zielgruppe

Personen, die eine gute Balance zwischen hohen Ansprüchen und gelassenem Pragmatismus anstreben - und so das Leben etwas gelassener gestalten wollen.

 

Leitung

Shanti Wendel Diener, lic. phil., bietet als freiberufliche Psychologin seit vielen Jahren Beratungen und Seminare zum Themenbereich Burnout-Prävention an.

 

Beginn / Dauer
Freitag, 13. September 2019, 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Referent/in
Wendel Diener Shanti
Kosten
CHF 440,00

inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen

Hinweise
Arbeitsweise: Inputs, Selbstreflexion, Diskussionen und Austausch, einfache Übungen/Techniken
Organisation
Stein Egerta / Michael Gerner