/ Kursdetails

Kurs 04A14

Grosse kleine Schwester

Theater zum Tag der psychischen Gesundheit

 

Zum Tag der psychischen Gesundheit bitten wir Sie zu einem berührenden Stück Theater.

 

Kursziel

Sind Geschwister nicht das grösste Geschenk und die schwerste Last aus Fleisch und Blut? "Grosse kleine Schwester" ist eine humorvolle und ergreifende Abrechnung unter Geschwistern. Unter der feinsinnigen Regie von Ueli Bichsel und dem subtilen Schau- und Figurenspiel von Katja Baumann ist eine vergnügliche und anrührende Geschichte entstanden. Voller Ironie, schonungslos und direkt wird eine skurrile und doch plausible Geschwisterbeziehung durchleuchtet.

 

Inhalt

Zwei ungleiche Schwestern: Die Ältere ist schön und gebildet und hat das Leben fest im Griff, sie ist teils ein Vorbild, teils Übermacht der Jüngeren. Diese resigniert in einem bescheidenen und einsamen Leben, begnügt sich mit Einfachheit und Kalendersprüchen, welche sie verdreht, zerpflückt und vermischt. Während ihrer täglichen Beschäftigung lässt sie sich von der Imagination der Wunsch-Schwester ablenken, helfen und führen. Diese lebt in einer fabelhaft-wunderlichen Kiste.

 

Leitung

Katja Bauman, Schauspielerin; Ueli Bichsel, Regie

 

Beginn
Mittwoch, 30. Oktober 2019, 20.00 bis 21.15 Uhr
Dauer
2 Zwei Aufführungen: Mittwoch, 30. Oktober und Donnerstag, 31. Oktober 2019, 20.00 bis 21.15 Uhr
Ort
Schlösslekeller, Vaduz
Referent/in
Ostschw. Forum f. Psych. Gesundheit
Kosten
CHF 20,00

, für Schüler/innen CHF 10.-

Hinweise
Reservierung bis 28. Okt. 2019 unter: www.schloesslekeller.li oder 230 10 40
Organisation
Stein Egerta / Gabi Jansen in Kooperation mit dem Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit, dem Amt für Gesundheit und dem Schlösslekeller im Rahmen der Wahnsinnsnächte