/ Kursdetails

Kurs 03B09

Dialog über das Menschliche in Zeiten der Wende

Talk im Kunstmuseum

 

Christian Hörl lädt mit seinem Buch "Unvollkommen vollkommen" zum Dialog, zum gemeinsamen Nachdenken und Nachspüren über das Menschliche ein.

 

Kursziel

In der Veranstaltung bringt Hörl die Gedanken des Buches in einen Dialog mit dem Psychologen Matthias Brüstle, Christiane Meyer-Stoll (Kunstmuseum Liechtenstein) und dem Liechtensteiner Autor Stefan Sprenger. Den Teilnehmenden werden neue und vertiefte Einblicke ins Thema ermöglicht. Sie sind Zuhörer und aktive Teilnehmende. Das Gespräch mündet in einem Kreisdialog und einer Gesprächsform, in der Menschen gemeinsam der Wahrheit näherkommen und Neues entdecken können.

 

Inhalt

- Teilen von Gedanken über das Menschliche in Zeiten der Wende
- Merkmale des Menschlichen und der derzeitigen Wenden
- Licht- und Schattenseiten des Menschseins, das Unvollkommene als Möglichkeit
- Entscheidung für das Positive
- Das Unfertige, Unvollkommene und die Stille als Quelle der Entwicklung

 

Leitung

Mag. Christian Hörl, Unternehmensberater und Buchautor, war von 2006 bis 2016 Projektleiter des Dialogprojekts im Jugend- und Bildungshaus Arbogast, Götzis, sowie Mitveranstalter der "Projekte der Hoffnung" in Vorarlberg.

 

Beginn / Dauer
Donnerstag, 5. Dezember 2019, 18.00 bis 19.30 Uhr
Ort
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz
Referent/in
Hörl Christian
Kosten
CHF 0,00

Hinweise
Mit Voranmeldung
Organisation
Stein Egerta / Gabi Jansen in Kooperation mit dem Kunstmuseum Liechtenstein, dem Ostschweizer Forum für psychische Gesundheit und dem Amt für Gesundheit