/ Kursdetails

Kurs 32A05

Embodiment: körperorientiertes Selbstmanagement

Die Wechselwirkung von Körper und Psyche verstehen und nutzen

 

Dass ein Ereignis im "Aussen" unser psychisches Erleben beeinflusst und dieses wiederum unsere Körperhaltung, das wissen wir. Funktioniert dieser Prozess auch umgekehrt? Kann ich durch Körperhaltung oder Mimik mein psychisches Erleben beeinflussen? Und wenn dem so ist, wie kann ich dieses Wissen für mich im Alltag zieldienlich nutzen?

 

Kursziel

Sie lernen den Zusammenhang zwischen Körper und psychischem Erleben kennen und entdecken Ihren Körper als Resonanzsystem, mit dem Sie das eigene Erleben gezielt verändern können. Der Workshop öffnet die Tür in die Welt einer angeborenen Körperweisheit, die uns allen zur Verfügung steht.

 

Inhalt

- Was ist Embodiment? Ein kurzer Einblick in die Kognitionswissenschaft mit einigen überraschenden Erkenntnissen aus der Welt der Studien
- Bodyfeedback: Wie Rückmeldeprozesse aus dem Körper mein psychisches System beeinflussen.
- Die Rolle des Körpers in der Kommunikation: Zwischen Kopf und Körper herrscht Gegenverkehr.

 

Zielgruppe

Personen, die Interesse an achtsamer Selbstentwicklung haben.

 

Leitung

Andrea Spieth, hypnosystemisches Coaching und Beratung, systemische Körpertherapie, langjährige Tätigkeit im Bereich Personal und Personalentwicklung in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen

 

Beginn / Dauer
Mittwoch, 8. Mai 2019, 8.30 bis 17.00 Uhr
Ort
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Referent/in
Spieth Andrea
Kosten
CHF 475,00

inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen

Mitbringen
Ideal sind bequeme Alltagskleidung und Socken für einige Übungen ohne Schuhe.
Organisation
Stein Egerta / Michael Gerner in Zusammenarbeit mit dem Amt für Personal und Organisation