/ Kursdetails

Kurs 07A02

Tiefsinn - Frohsinn - Leichtsinn

Eine beschwingliche Seelen- und Körperkunde

 

Die Weltgesundheitsorganisation rechnet damit, dass im Jahr 2030 affektive Störungen, zu denen auch Erschöpfungsdepressionen und Stressfolgeerkrankungen zählen, die häufigsten Krankheitsbilder darstellen werden. Die Bandbreite für Stressfolgeerscheinungen reichen von vorübergehenden vegetativen Syndromen wie Magenbeschwerden oder Schwindel bis hin zu komplexen Erschöpfungsbildern wie der Depression.

 

Kursziel

Der Referent beleuchtet aus verschiedenen Blickwinkeln Gesundheit, Krankheit und Gesundung. Dabei bietet er griffige und nachvollziehbare Beispiele für psychisches Kranksein an und zeigt, dass Psychiatrie nicht ein "Restfach", sondern ein "Brückenfach" der Medizin ist, und dass es dabei vielfach auch um eine "Beziehungsmedizin" auf Augenhöhe geht.

 

Inhalt

Jeder Mensch hat ein 20- bis 25-prozentiges Risiko, einmal im Leben an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung zu Leiden. Die erfreuliche Botschaft ist, dass mehr als 2/3 der Betroffenen nachhaltig gesunden können. Ziel der Psychiatrie und Psychotherapie muss immer Hilfe zur Selbsthilfe sein. Behandelnde haben das Privileg, Patientinnen und Patienten auf Augenhöhe zu begegnen und ihr Leid ganzheitlich zu verstehen. Interaktion, Resonanz und das Gefühl im anderen vorbehaltlos wahr- und angenommen zu werden, sind wichtige Wirkfaktoren einer erfolgreichen Therapie. Die Arbeit mit depressiven Menschen ist auch eine Arbeit mit dem "Tiefsinnigen" - das ist von grossem Wert.

 

Leitung

Dr. med. Marc Risch ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Initiant der Clinicum Alpinum AG, Privatklinik für Stressfolgeerkrankungen auf Gaflei und führt seine eigene Praxis in Schaan. Er ist Vizepräsident des Stiftungsrates in der Stiftung Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe.

 

Beginn / Dauer
Dienstag, 22. Januar 2019, 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort
Rathaus-Saal, Vaduz
Referent/in
Risch Marc
Kosten
CHF 20,00
Mitbringen
Schreibmaterial
Hinweise
Mit Voranmeldung
Organisation
Stein Egerta / Anne Gerhards in Kooperation mit Clinicum Alpinum