/ Kursdetails

Kurs 04E07

Eine interaktive Lesung durch die Welt der Demenz

"Das Ich in mir oder wer ist Georg?"

 

Die Handlung von "Das Ich in mir" beruht auf dem wahren Leben des Vaters der Autorin.

 

Kursziel

Die Zahl der Menschen unter uns, die in das "grosse Vergessen" eintauchen, wächst mit Turbogeschwindigkeit. Es ist absehbar, dass jeder von uns irgendwann mit dem Thema Demenz zu tun bekommen wird: entweder als Vergessender oder Betreuender, Verwandter oder Beobachtende.
Das Hauptbotschaft der Autorin lautet: "Habt keine Angst!" Wissen schützt! Wissen ändert! Wissen hilft!

 

Inhalt

Tatjana Weiler, die Tochter "Georgs", erzählt in "Das Ich in mir" Georgs Geschichte. Es ist eine Biografie der besonderen Art, in der es nicht nur um die Lebensgeschichte eines aussergewöhnlichen Mannes, sondern auch um die Bedeutung der Angehörigenarbeit und -pflege, geht. Ab wann ist es nicht mehr möglich, einen Demenzkranken daheim zu pflegen? Wie weit kann eine Familie gehen, um das Leben des Betroffenen einfacher und angenehmer zu gestalten? Die bewegende Biografie richtet sich vor allem an eine Leserschaft, die mit Demenz direkt oder indirekt in Kontakt kommt. Sie ist eine ergreifende und authentische Auseinandersetzung mit der Krankheit.

 

Zielgruppe

Angehörige von Menschen mit Demenz, andere Betreuende, Interessierte

 

Leitung

Tatjana Weiler, Pflegeassistentin, Studium Demenz/Masterlehrgang, Donau Uni Krems, Autorin

 

Beginn / Dauer
Donnerstag, 11. April 2019, 20.15 bis 21.45 Uhr
Ort
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Referent/in
Weiler Tatjana
Kosten
CHF 20,00

(Mitglieder von Demenz Liechtenstein CHF 15.-; bitte bei der Anmeldung angeben)

Hinweise
Mit Voranmeldung
Organisation
Stein Egerta / Gabi Jansen in Kooperation mit Demenz Liechtenstein